Startseite | Links | Kontakt | Impressum

Generalversammlung 2019

Generalversammlung 2017


Hinnenkamper Schützen verleihen Berthold Torbecke den Verdienstorden 2018
Ludger Münzebrock wird Kommandeur – positiver Rückblick auf Schützenjahr 2018

Am Beifall war abzulesen, wie sehr die Hinnenkamper Schützen damit einverstanden waren, dass Berthold Torbecke der Verdienstorden 2018 verliehen wurde. Er ist langjähriger Hallenwart der Schützenhalle Hinnenkamp, sorgt für Sauberkeit und Ordnung, repariert, regelt Terminvergabe, Vermietung und Abrechnung. Er ist der Mann für alle Fälle. Schützenpräsident Andreas Frankenberg überreichte ihm die Auszeichnung im Rahmen der Jahreshauptversammlung.

Einen insgesamt erfreulichen Rückblick auf das vergangene Schützenjahr konnte Frankenberg geben. Von einem regen Vereinsleben und freundschaftlichem Austausch und Schießwettkämpfen mit den benachbarten Vereinen berichtete er. Auch der Kassenbericht war für 2018 erfreulich. Der 2017 ausgewiesene Fehlbetrag konnte im vergangenen Jahr in etwa ausgeglichen werden. Der Verein verfügt über ein kleines finanzielles Polster.

„Das Schießen läuft super“, freute sich Oberschießwart Marek Böhmann. So konnten die Hinnenkamper Schützen bei den Vergleichswettkämpfen im Kirchspiel ordentliche Platzierungen erreichen. Die Männer belegten den ersten, die Frauen und Jugendlichen jeweils den zweiten Platz. Bei dem Duell mit den St. Viktor-Schützen Rottinghausen waren die Hinnenkamper ebenfalls siegreich.

Vereinsmeister der Herren wurde Marco Globisch, bei den Frauen Katja Böhmann und bei den Jugendlichen Marie Böhmann. Marek Böhmann konnte seine Pokalsammlung mit Königs- und Sterni-Pokal gleich um zwei Trophäen erweitern. Den Jubiläumspokal holte sich Jürgen Droste und den Monatspokal der Jugendlichen Tim Böhmann mit sieben Siegen.
Die Wanderpokale errangen Jürgen Droste bei den Herren, Marco Globisch beim Freihand, Katja Böhmann bei den Damen und Leo Sowiak den der Senioren.

Die Suche eines Nachfolgers für den zurückgetretenen Kommandeur Bernhard Frye gestaltete sich schwierig. Bei Sondierungsgesprächen im Vorfeld war der Vorstand nicht fündig geworden. Von den Mitgliedern ermuntert, erklärte sich Ludger Münzebrock schließlich bereit, das Amt für ein Jahr zu übernehmen. „Wir machen das wie im Fußball. Du bekommst einen Jahresvertrag mit der Option auf Verlängerung“, äußerte sich dazu Andreas Frankenberg.

Alle anderen Wahlen verliefen zügig und grundsätzlich einstimmig. So wurden Kassenwart Karsten Krämer, Schriftführer Jürgen Droste und Beisitzer Jens Torbecke wiedergewählt. Um die Belange der Jugendlichen im Vorstand zu vertreten wurde Max Oevermann zusätzlicher Beisitzer. Der ausscheidende Schießwart Leo Sowiak wird durch Andre Globisch ersetzt. Kassenprüferin wurde Imke Igelmann und neu im Festausschuss ist Renate Droste.

Acht Neuaufnahmen konnte der Verein verbuchen. Die kommen erstaunlicher Weise aus Wagenfeld, Holdorf, Damme, Hunteburg oder Epe. Auf die Frage, weshalb Auswärtige sich dem Hinnenkamper Verein anschließen, grinste Frankenberg verschmitzt: „Die Mädchen hier haben eben eine besondere Anziehungskraft“.

Hans Schmutte, Bramscher Nachrichten


Gewürdigt wurden auch die Vereinsmeister des Jahres 2018:


Vereinsmeister Herren

Marco Globisch 95,1 Ringe
Tim Böhmann 88,4 Ringe

Vereinsmeister Damen

Katja Böhmann 101,5 Ringe
Marianne Frankenberg 94,9 Ringe

Königspokal

Marek Böhmann 51,2 Ringe
Karsten Krämer 51,1 Ringe

Jubiläumspokal

Jürgen Droste 52,0 Ringe
Marco Globisch 51,8 Ringe

Sterni – Pokal

Marek Böhmann 102,3 Ringe
Dieter Sahlfeld 102,1 Ringe

Präsident Andreas Frankenberg, Berthold Toprbecke (Verdienstorden), Ludger Münzebrock (Kommandeur), Jürgen Dropste (Schriftführer, Jubiläumspokal), Katja Böhmann (Vereinsmeister Damen), Marek Böhmann (Königspokal, Sterni-Pokal), Marie Böhmann (Vereinsmeister Jugend), Tim Böhmann (Monatspokalsieger Jugend), Anton Nieuwkopp, Marco Globisch (Vereinsmeister Herren), Jens Torbecke (Beisitzer), Andre Globisch (Ansprechpartner Schießwart/Vorstand)